ArtenschutzBiologieNaturwissenschaftenÖkologie

Studienfahrt Biologie/Ökologie Dänemark + Südschweden

Unser Programm-Vorschlag für die Studienfahrt Skandinavien: Blaues Studienfachprogramm Biologie – Ökologie – Nachhaltigkeit Schweden & Dänemark

1. Tag: Zugfahrt nach Kopenhagen, Bezug des Hostels in der Innenstadt und Stadterkundung mit BLUECITY Stadtplanspiel Kopenhagen „Green Capital“

2. Tag: morgens Besuch eines „urban beekeeping“-Betriebes BYBI Copenhagen mit lecture zur Entwicklung urbaner Biodiversität und Populationsentwicklung international und lokal von Insekten/Bestäubern und Bienen im speziellen (14 Euro) ODER (gegen Aufpreis!) geführter Kaltwasser-Schnorchelgang Baltic Sea Copenhagen mit lecture zur marinen Biodiversität

oder

BLUEFLAG FachLecture „marine litter“ und Küstenschutz 

danach freie Zeit in Kopenhagen.

3. Tag: Weiterfahrt (ggfls. mit Zwischenstopp in Malmö auf Wunsch) nach Kristianstad in Südschweden, Bezug der Ferienanlage Charlottsborg und erste Erkundung der Umgebung mit unserer BLUECITY SCIENCE-Rallye Kristianstad.

4. Tag: FachVisit und Exkursion zum Thema „biodiversity in wetlands“ / Fliessgewässerökologie im Vattenrike Biospären-Reservat

Nach einer Führung im Gelände mit ersten Informationen bieten wir einen fachlichen Input zu einem aktuellen Forschungsthema der Universität Kristianstad, welche einen Standort im Reservat hat. Wir fokussieren/empfehlen z.B. das Thema „Klimawandel und Migration“ oder wie folgt…

„Der Teil der Forschung an der Kristianstad-Universität, der dem Biosphärenreservat am nächsten liegt, ist als Man & Biosphere Heath(MABH) bekannt.Die Forschung erstreckt sich über ein breites Spektrum, aber ein gemeinsamer Nenner ist, dass die meisten Projekte mit Wasser und aquatischen Ökosystemen zusammenhängen und dass die Forschung eng mit der Gesellschaft zusammenarbeitet. Mehrere Forscher und das Forschungsprojekt haben auf unterschiedliche Weise Kontakt mit dem Biosphärenreservat. Eine Auswahl davon ist:

  • Vom Feld zum Wanderweg – Management von Gänsen in der neuen Agrarlandschaft (Johan Elmberg)
  • Freisetzung einheimischer Arten in großem Maßstab: Stockente als Vorhersagemodell (Johan Elmberg)
  • Warum verschwinden die Strandwiesen von Kristianstad Vattenrike?(Gunnar Gunnarsson)“ (Zit. Vattenrike)

Hier bietet sich im Anschluss die Bearbeitung des Modules BLUEFIELD – KüstenWerkstatt an.

5. Tag: freie Zeit in Kristianstad bis Start der Rückfahrt.