Klassenfahrten Italien Sizilien – Programm Naturwissenschaften

Das Mittelmeer Italien - Sizilien

Blaues Studienfachprogramm Italien-Sizilien – Westküste zu Meeresbiologie, Ökologie und Naturwissenschaft

Für Ihre Studien-Klassenfahrt Italien-Sizilien bieten wir folgende Lernmodule, einschließlich der Stadtrallye Trapani an. Zur Wissensvertiefung schlagen wir Ihnen jeweils passend zum Aurelia Lernmodul weitere Fachprogramme vor, die Partner unseres Netzwerkes anbieten.

Diese Aurelia Lern-Module stehen Ihnen für Ihre Studienfahrt zur Verfügung:

BLUECITY – Stadtrallye Trapani – das Planspiel

Eränzend zur Stadtrallye Trapani empfehlen wir den Besuch des Fischmarktes Trapani.

BLUEFIELD – KüstenWerkstatt

Die BLUEFIELD KüstenWerkstatt ist ein idealer Einstieg in das Thema „Naturforschung“.

Die Insel/Küste der Ägadischen Insel hat über 400 Grotten und ist umgeben vom grössten Meeresschutzgebiet  Europas AREA MARINA PROTETTA ISOLE EGADI. Hier können die Kursteilnehmer ihr Wissen vertiefen. Wir empfehlen, ergänzend zu den Inhalten der BLUEFIELD – KüstenWerkstatt eine meeresbiologische Exkursion mit lecture zur Biodiversität des Schutzgebietes und hier im speziellen zu den Seepferdchen oder zu Mönchsrobben.

und/oder

eine Tour zum sogenannten „Tempelberg“ in Trapani Monte Erice. Dort gibt es einen FachVisit CITTA della SCIENZA mit lecture zur Forschung im Bereich „Subnukleare Physik“, „Angewandte Geophysik“, „Seismographie“, „Ozeanographie“, „Meteorologie“ , „Meeresbiologie/Intelligenzforschung Oktopus“ in Kooperation mit der Uni Palermo.

BLUEFLOWER –  Vegetationsaufnahme

Das Lernmodul BLUEFLOWER –  Vegetationsaufnahme empfehlen wir im Anschluß an ein FachVisit Riserva naturale Orientale Salina di Trapani – WWF Schutzgebiet. Die Lecture zur Enstehung der Salinen, zur Flora und speziell Fauna des Schutzgebietes, monitoring Flamingos, lecture „Anpassung an extreme Habitate“ gibt weiterführende Auskunft zu den örtlichen Gegebenheiten, schützenswerter Fauna und Flora.

Passend zu Ihrem Klassenfahrten-Fachprogramm Sizilien empfehlen wir an dieser Stelle auch einen Abstecher ins MUSEO del SALE.

salz
Salzberg / Salzgewinnung

BLUESHELL – Bestimmung mariner Fauna und Symbiosen

Wir empfehlen einen geführten Schnorchelgang im Mittelmeer in Verbindung mit dem Aurelia Modul  BLUESHELL – Bestimmung mariner Fauna und Symbiosen.

Bunte Fische

Aurelia e.V. für Nachhaltigkeit

Für Aurelia e.V. steht Nachhaltigkeit an erster Stelle. Damit die Italien Klassenfahrt für die Kurs-TeilnehmerInnen nachhaltig als positiv und lehrreich bewertet wird, empfehlen wir aureichend freie Zeit einzuplanen.

Wenn Sie an Betriebsbesichtigungen zu nachhaltiger Lebensmittelgewinnung /-verarbeitung interessiert sind, raten wir zu einem Besuch eines Öko-Agrarbetriebes/Produktion nachhaltiger Lebensmittel wie Wein, Kapern, Oliven oder Käse.  Zur Abrundung dieses Programmpunktes kann z.B. ein workshop zur Käseherstellung für die TeilnehmerInnen spannend sein.

Anfrage

Fragen Sie hier kostenfrei und unverbindlich Ihr individuell ausgearbeitetes „Blaues Studienfachprogramm Italien-Sizilien -Meeresbiologie, Ökologie und Naturwissenschaft“ an:  ANFRAGE

Für Ihre Klassenfaht Chemie / Klassenfahrt Mathematik sprechen Sie uns bitte auf unsere Modulvaroiationen an!  ANFRAGE

Logi Aurelia e.V. mit italienischer Flagge und Palme
Palmen, Orangen, Meer und Strand und dazu wissenschaftliche Programme für die Studienklassenfahrten nach Italien. – So läßt es sich in bester Laune mit Spaß lernen! © Aurelia e.V.

Deutsches duales Ausbildungssystem – ein Exportschlager

„Ausbildung made in Germany“

… so titelte die Frankfurter Allgemeine Zeitung vor einigen Tagen in einem Artikel über den Ruf der „Marke deutsche Ausbildung“.

Wissen - Theorie und Praxis
Das duale Ausbildungssystem umfasst Lehre und Studium zugleich. © Gerd Altmann/Carlsberg1988 / pixelio.de

Die Nachfrage nach dem Ausbildungssystem Lehre und Studium ist so gross, dass das Bundesbildungsministerium gerade dabei ist, für das steigende Interesse aus dem Ausland eine zentrale Anlaufstelle einzurichten. Sie wird dem Bundesinstitut für Berufsbildung, BIBB, eingeordnet sein.
Den Jubelarien auf das deutsche duale System mischen sich auch warnende Töne ein. „Das duale System in Deutschland habe Jahrzehnte gebraucht, um sich zu seiner jetzigen Form zu entwickeln“, sagte Koos Richelle, Direktor der Generaldirektion für Arbeit und Soziales der EU-Kommission.
Eine immense Zusammenarbeit von Schulen, Arbeitsverwaltungen, Unternehmen und Gewerkschaften ist nötig für einen Erfolg.

Ausbildungssystem von Lehre und Studium ./. Jugendarbeitslosigkeit

Das vor Jahren von EU-Nachbarn kritisierte und teils belächelte Ausbildungssystem von Lehre und Studium der Deutschen hat heute die niedrigste Jugendarbeitslosigkeit von 8% gegenüber dem europäischen Ausland von z.T. über 50%.

„Unser erfolgreiches System der beruflichen Bildung kann für viele Länder ein wichtiger  Schlüssel zur Bekämpfung der hohen Jugenarbeitslosigkeit sein“, sagte die ehemalige Bildungsministerin Annette Schavan.
Die Bildungssoziologin Margret Bülow-Schramm vom Zentrum für Hochschul- und Weiterbildung der Uni Hamburg ist der Überzeugung, dass die Voraussetzung für ein erfolgreiches Studium „Berufspraktische oder überhaupt lebenspraktische Erfahrung“ ist.

Obama begeistert von deutschem Ausbildungssystem

Und nun –  und nicht zuletzt – Barak Obama – mächtigster Mann der Welt, sagte vor wenigen Tagen in seiner „Rede zur Lage der Nation“ – „….diese deutschen Kids sind bereit für den Job, wenn sie die Schule abschliessen. Deutsche Jugendliche verliess die Schulen mit einem handwerklichen Abschuss, der den Bedürfnissen des Arbeitsmarkts auch entspreche“.

Der amerikanische Präsident als Werbeträger für unser duales Ausbildungssystem, und dies als Vorbild für`s eigene Land Amerika!

[important][Quelle: Frankfurter Allgemeine Zeitung – 23./24.02.2013 – Nr. 46/D, Beilage: FAZ JOB.net – Sven Astheimer und Jan Grossarth][/important]

Schlußwort der Redaktion Aurelia e.V. mit Lesetipp

Mehr denn je ist das duale Ausbildungssytem im Gespräch und erfreut sich zunehmender Beliebtheit besonders im Ausland. Ach die Schweiz und Österreich haben es schon eingeführt, Frankreich und Spanien ziehen nach. Die Redaktion Aurelia e.V. berechte bereits im Novermber 2012 über  „Das duale Ausbildungssystem Lehre und Studium – Praxis und Theorie!“ (unser Lesetipp).

Fachprogramm für Sozialpädagogik und Wirtschaft / Handel in Prag / Tschechien

Studienklassenfahrten nach Prag sind günstig und spannend für Berufsschulen, Fachschulen und Regelschulen – alternativ hierzu: Programme der Sozialpädagogik und Verhaltensforschung der Reihe

Hier finen Sie Programmvorschläge für Prag Klassenfahrten.

Wenn Sie vergleichbare Fahrt an einen anderen Ort, z.B. nach Amsterdam planen, erstellen wir Ihnen auch dafür das passende Programm für Ihren Fachbereich. Bitte senden Sie uns eine Anfrage.

Noch eines sei voraus geschickt. Aurelia e.V. kennt eine Reihe guter und günstiger Unterkünfte in Prag. Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie Tipps für Ihre Prag Klassenfahrt benötigen.

Programmempfehlung Prag Klassenfahrten Fachbereich SOZIALPÄDAGOGIK

– Besuch einer Einrichtung der Kinder- und Jugendpflege in Prag oder Umland mit Gelegenheit zum fachlichen Austausch

– Besuch einer Schule / Fachschule in Prag im Sinne Interkultureller Jugendbegegnung / transnationale Jugendbegegnung mit Gelegenheit zum Austausch über jeweilige Berufsausbildung / Schulausbildung sowie zur Kontaktherstellung um eventuell geplante Auslands-Bildungsaufenthalte zu organisieren und Gastaufenhalte anzubieten

– Besuch der Jüdischen Gemeinde (oder alternativ der liberalen jüdischen Gemeinde) und Exkursion zu World ORT (Education Project Jewish Community Prague (Kindergarten-Grundschule-Highschool)Jüdisches Leben, Bildungsarbeit, Kinder-, Jugend- und Familienarbeit, religiöse Traditionen und Shoa  in der Gemeinde

– Besuch der Gedenkstätte Theresienstadt

– Besuch einer Einrichtung für authistische Menschen / Jugendliche in Prag

Facharbeit und -vortrag/-referat Erlebnispädagogik in Praxis, Theorie und Methodenvergleich (Sportbereiche: Wassersport, Bogenschiessen, Klettern, GeoCaching)

Programmempfehlung Klassenfahrten Prag Fachbereich WIRTSCHAFT und HANDEL

– Besuch der Deutschen Botschaft in Prag mit Exkurs zu den wirtschaftlichen Beziehungen

– Besuch der Repräsentanz Hamburger Hafen in Prag – für Tschechien ist die Partnerstadt Hamburg der „Hafen zur Welt“; der grösste Teil des Landesimport gelangt über den Hamburger Hafen und den Güterzugfrachtverkehr nach Prag / Tschechien (Exkurs Logistik)

– Besuch des Ambassadors der Deutsch-Tschechischen Gesellschaft Hamburg DTG

– Besuch eines Wirtschaftsbetriebes in Tschechien

– Besuch einer Wirtschaftsschule in Prag oder einer Fakultät der Karlsuniversität mit Gelegenheit zur transnationalen deutsch-tschechischen Jugendbegegnung

Aurelia Yours Stadtrallye Prag

Die Aurelia Yours Stadtrallye Prag gibt eine gute kleine Einführung in die Stadt mit Schwerpunkt Jüdisches Prag.

Weitere Prag Informationen

Wir haben eine kleine Internetseite für Prag erstellt. Hier finden Sie zahlreiche weitere Prag Informationen und hilfreiche Tipps und Links zur Vorbereitung auf Ihre Studienklassenfahrt Prag. >> www.prag.aureliaev.de

Sozialpädagogik Programm für Klassenfahrten Prag

Diesen Aurelia e.V. Beitrag sollten Sie sich nicht entgehen lassen: Programm Prag Klassenfahrten Sozialpädagogik. Er beinhaltet Bildungsprogramme in Tschechien – Prag für angehende ErzieherInnen, Pädagogik-Studenten und Fachschüler der Sozialpädagogik.

Kleine Fächer – die Exoten an den Universitäten

„Wo gibt`s denn so was?“…

… titelt DIE ZEIT  in einem Artikel v. 05. Januar 2012, Nr. 2 –  und berichtet, daß Wissenschaftler der Potsdamer Universität 4 Jahre lang eine Bestandsaufnahme der kleinen Fächer, der Exoten an deutschen Unis, erarbeitet haben. Ein einzigartiges und hervorragendes Projekt. Vorlesungsverzeichnisse, Personallisten und Lehrstühle wurden durchforstet und gezählt, sowie Professoren befragt; von der Afrikanistik bis zur Wissenschaftsgeschichte.

Norbert Franz von der Arbeitsstelle Kleine Fächer, und als Slawist selbst Vertreter eines kleinen Fachs, stellte fest: Im Vergleich zu 1992 hat die Zahl der Professuren an kleinen Fächern bundesweit erheblich zugenommen. Überrascht und erfreut hat dies ganz besonders Frau Margret Wintermantel, Präsidentin der Hochschulrektorenkonferenz (HRK), die die Kartierung in Auftrag gegeben hat. Es ist hierbei deutlich geworden, daß kleine Fächer, die Exoten der Universitäten in Deutschland und Europa einzigartig und sehr erfolgreich sind. „Man wird zukünftig wohl sensibler mit kleinen Fächern umgehen“, sagte Frau Wintermantel. Mehr Geltung und Interesse wird den Exoten in Zukunft sicher sein.

Ganz besonders hervorgehoben wurde auch die hervorragende Betreuung der Studenten, die dichte internationale Vernetzung und die Zusammenarbeit über Disziplingrenzen hinweg sei ganz vorbildlich. „Hier hat sich ein Stück alte Universität erhalten“.

Hier ein paar Exoten der kleinen Fächer:

INDOLOGIE: Horst Brinkmann, Peofessor für Indologie meint „Professor für Indologie zu sein war immer eine Herausforderung!“ Die Indologie kommt aus der Romanik, ist die Rückbesinnung auf die Wurzeln menschlicher Kultur – etwas Grundsätzliches. „Wir sind ein kleines Fach und als solches immer gut gefahren“ sagt Prof. Brinkmann, “ wo sonst gebe es einen so intensiven Austausch, wo ein so angenehmes Arbeiten in kleinen Gruppen mit derart motivierten Studenten?“ Zu uns verirrt sich keiner einfach so.“

KELTOLOGIE: Ist die Sprachwissenschaft des Bretonischen, Irischen, Kimrischen und Schottisch-Gälischen. Gisbert Hemprich, Sprachdozent und wissenschaftlicher Mitarbeiter der Bonner Universität erzählt von den Bonner Keltologen und ist stolz auf seine kleine keltische Truppe.  Es werden Konzerte und Filmabende veranstaltet und manchmal holt er seine Flöte heraus und spielt alte irische Volksweisen und ein anderer spielt auf dem Dudelsack.  Er sagt: „Ich kenne Studenten, die darüber zur Keltologie kamen und hervorragende Wissenschaftler geworden sind.“

GENDER STUDIES: Frauen- und Geschlechterforschung wird an der Frankfurter Goethe-Universität gelehrt. Ein kleines Fach? Das wird sich bald ändern! Längst hat sich das ehemals reine Frauenfach auch der Männerforschung zugewandt. Diese Entwicklung erklärt Professorin Lutz von der Goethe-Uni. so: „In einer Gesellschaft, in der Frauen ihreRollen neu definieren, hat das automatisch Folgen für das Selbstverständnis der Männer“. Entsprechend rasant steigt die Zahl männlicher Studenten.

 

[Quelle: DIE ZEIT Nr. 2, S. 57, CHANCEN, 05.01.2012]