Italien Klassenfahrten für junge Naturwissenschaftler

Seepferdchen gibt es in Ligurien

Die besten Fachprogramme für Italien Klassenfahrten nach Ligurien / Golf von Genua / Mittelmeer

NEU ab Herbst 2017: Aurelia eV eröffnet ein eigenes KÜSTENLABOR über der Küste Cavi di Lavagnas!

Es steht eine Labor-Ausrüstung zur Mikroskopischen Gewässeruntersuchung/Untersuchung Benthos etc. zur Verfügung!
Hier erforschen die Teilnehmer, wissenschaftlich angeleitet, was sie vom Strand, vom Schnorcheln oder Tauschen mitgebracht haben.

Für die naturwissenschaftliche Studienfahrt nach Ligurien empfehlen wir diese Experimentellen Aurelia Lern-Module

Alle Aurelia Lernmodule sind selbsterklärend und bedürfen keines Mitwirkens seitens der Lehrkräfte oder anderer Teamleiter oder Experten. Aus einer Mischung aus wissenschaftlicher Information, Fragen, die es zu beantworten gibt und Aufgaben die experimentell zu lösen sind, werden die TeilnehmerInnen auf spannende und unterhaltsame Weise an die jeweiligen Themen herangeführt. Durch den hohen Praxisanteil der Experimental-Module haben die TeilnehmerInnen viel Spaß bei der Teamarbeit und nehmen die Informationen und Ergebnisse Ihrer Forschungen mit Freude auf.

  • BLUEFIELD-KüstenWerkstatt
  • BLUEFIBONACCI – Der Goldene Schnitt
  • BLUESHELL – Bestimmung mariner Fauna
  • BLUEFIT – Wochen-Team-Rallye für Selbstversorger
  • BLUEFLOWER – Vegetationsaufnahme
  • BLUECITY – historisch-geographisches Stadt-Planspiel Genua

Und was gibt es sonst noch mit den AEAN-Partnern vor Ort am Golf von Genua zu entdecken?

1. Schiffahrt ins Meeresschutzgebiet Portofino

Im Meeresschutzgebiet Portofino gibt es die höchste Biodiversitätsdichte im Mittelmeerraum!  Nicht nur Schüler der Leistungskurse Biologie, Physik und Chemie freuen sich auf Schnorchel- und Tauchgänge (monitoring octopus, moonfish, coralligene).

2. Besuch des Aquariums in Genua und Labor zum Thema Invertebraten 

Das Aquarium Genua ist das zweitgrößte Aquarium in Europa. Auch hier haben die Teilnehmer wieder viel Spaß, naturwissenschaftliche Erkenntnisse und praktisches Arbeiten.  Deshalb empfehlen wir den guided visit Acquario di Genova mit workshop „Invertebrati“ (Organismen ohne Wirbelsäule).

3. Wale und Delfine beobachten in Begleitung eines Mitarbeiters der Naturschutzorganisation WWF

Ein Highlight der Italien Klassenfahrten ans Meer sind sicherlich Whalewatching-Schiffstouren mit WWF -Rangern.  In Ligurien ist das perfekt machbar im PELAGOS Schutzgebiet für Marine Säugetiere. Die Sichtungsquoten für diese Meeressäuger in Ligurien liegen bei über 90 %(!):

  • Finnwale (bis zu 26 m lang)
  • Pottwale (bis 18 m lang)
  • Cuvier- Schnabelwale (bis zu 7,5 m lang)
  • Langflossen-Grindwale (bis zu 6,3 m lang)
  • Rundkopfdelfine (bis zu 3,85 m lang)
  • Große Tümmler (bis zu 4 m lang)
  • Streifendelfine (bis zu 2,5 m lang)

4. Eco-Kajak-Tour, Schnorcheln und Tauchen

Bewegungsintensive Aktivitäten gehören nicht nur zu Sport-Klassenfahrten. Bei der Exkursion ins maritim-terrestrisches Schutzgebiet CINQUETERRE in See-Kajaks mit anschliessendem Schnorchelgang und Bestimmungsarbeit vereinen sich Sport und Naturwissenschaften auf geniale Weise und bringen jede Menge Spaß.

5. Besuch des Forschungszentrums ENEA mit Infos zu aktueller Forschung im Meeresschutzgebiet Cinqueterre

Beim FachVisit ENEA Centro Ricerche Ambiente Marino / AMP Cinqueterre erhalten die TeilnehmerInnen Input zu aktueller Forschung an diesen Themen:

– Klimatische Veränderungen/anthropogene Einflüsse und Auswirkung auf das marine Ökosystem (monitorging und Analyse physikalischer/chemischer und biologischer Interaktionen)

– Bedeutung von posidonia oceanis

– operative Ozeanographie/ Systeme der Datenerfassung und -verarbeitung/mathematische Modellierungen

6. Schüler beteiligen sich an Forschungsprojekten der Universität Mailand und/oder Pavia

Exkursion Insel Palmaria/Golfo dei Poeti mit lecture zum Citizen Science Project CORALLINO. Die Teilnehmergruppen haben die Möglichkeit eigener Datenerhebung – diese Daten fließen in das o.g. Projekt und somit in die Forschungsarbeit der Universität Mailand und Pavia ein. Der Dateneintrag der Teilnehmenden kann nach kurzer Zeit auf der entsprechende Webpräsenz nachvollzogen werden!

7. Wissenschaftlich kommentierte Schiffsausfahrt ins Meeresschutzgebiet Portofino mit Unterwasserkamera 

SOPRAESOTTOILMARE – Schiffsexkursion durch das Meeresschutzgebiet AMP Portofino. Videoübertragung durch Unterwasserkamera. An Bord des Schiffes werden Live-Bilder der Unterwasser-Welt des Meeresschutzgebietes auf Video-Leinwand übertragen und wissenschaftlich kommentiert.

8. Seepferdchen und Mondfische bei geführten Schnorchelgängen oder Tauchgängen im Meeresschutzgebiet Isola di Bergeggi entdecken

Exkursion Liguria Ponente: Meeresschutzgebiet AMP ISOLA di BERGEGGI – geführte Tauch- und Schnorchelgänge zwischen Küste und vorgelagerter Insel, monitoring seahorses/moonfish/posidonia oceanis

Exkurs Populationsentwicklung und Morphologie SEAHORSES

9. Schnorcheln oder Tauchen im Unterwasergarten mit fachlichen Erläuterungen über Unterwasser-Mikrofone

FachVisit NEMOS GARDEN – der Unterwasser-Garten ist ein wissenschaftliches Muster-Projekt nachhaltiger Unterwasser-Pflanzenproduktion. Die Führung mit lecture findet als Tauch- oder Schnorchelgang statt – es besteht die Möglichkeit der Kommunikation via uw-micro. Erläuterung zu chemischen/physikalischen und biologischen Aspekten des Wissenschafts-Projektes. DIe Ausführungen können auch onshore (an Land) übertragen werden.

10. Geomorphologische Führung in der Tropfsteinhöle Grotta di Toirano

Exkursion GROTTA di TOIRANO/Tropfsteinhöhlen im Vallone del Vero zwischen Albenga und Finale Ligure. Lecture zur Geomorphologie.

11. Fachbesuch zur Olivenölherstellung an der ligurischen Küste

Olivenöl aus Ligurien gilt als eines der feinsten der Welt. Beim FachVisit OLIVENÖLHERSTELLUNG Azienda Agricola Parodi Alessandro können die Teilnehmer alles fragen, was sie schon immer über die Olivenölherstellung wissen wollten.

Hier kostenfrei Fachprogramm Klassenfahrt Italien / Ligurien anfragen!

Marines Ökosystem in Gefahr

Hai, mach mit beim Artenschutz!

Wie reagiert man da… – mit Angst und Wut? Aurelia e.V. setzt auf Information und Bildung.

Wal - Orca

Aurelia e.V.  informiert heute über zwei Tierschutzorganisationen, die sich für die „Großen der Meere“ stark machen.  Tiere haben unseren Schutz verdient. Außerdem dienen gerade Wale, Delfine und Haie der Aufrechterhaltung unseres ökologischen Gleichgewichts im Meer und damit auch dem blauen Planeten. Darum ist die Populationserhaltung der Wale, Delfine und Haie auch für uns Menschen von so großer Bedeutung.

Delphin

Wale, Delfine und Haie in Not

  1. WDC, Whale and Dolphin Conservation (früher WDCS) ist die weltweit führende gemeinnützige Organisation, die sich ausschließlich dem Schutz von Walen, Delfinen und deren Lebensraum widmet. 

    WDC: „Trotz des kommerziellen Walfangverbots und eines Verbots des Handels mit Walprodukten töten Japan, Norwegen und Island jedes Jahr immer noch Tausende Wale und versuchen, ihren Handel mit Walprodukten auszuweiten. “ [https://de.whales.org/themen/walfang]
    Heute vermeldet WDC, bereits spannende Fortschritte gegen Japans Walfang gemacht zu haben. Sie benötigen aber weiterhin Hilfe für Ihre Kampagne zur Überzeugung der EU ein Freihandelsabkommen mit Japan zu verweigern.Hai

  2. SHARKPROJECT International e.V. ist eine internationale Initiative zum Schutz der Haie und der marinen Ökosysteme.
    Haie haben keine Lobby, wie Meeressäuger. Horrorfilme  und blutrünstige Reportagen aktivieren außerdem unsere Grundängste. Die Angst vor dem Hai ist aber viel weniger begründet als man meint. Haie sind relativ ungefährtlich.- Wer hätte es gedacht?. SHARKPROJECT setzt auf Aufklärung und hält dafür spannende statistische Zahlen bereit.
    SHARKPROJECT: „Das Tier Hai wird heute komplett vermarktet. […] Die wirtschaftlich wichtigsten Haiprodukte sind jedoch die Flossen. […]  Rund um die Welt sind täglich Tausende spezialisierter Fangboote unterwegs, um den Marktbedarf an Haiflossen zu decken.“ [Sharkjournal]
    Das sogenannte Finning ist nicht die einzige, aber die brutalste Art Haie zu fangen. Die Flossen werden dabei bei lebendigem Leib abgeschnitten, der Hai anschließend zurück ins Meer gekippt, dem langsamen und grausamen Tod geweiht.

Wenn jeder seinen Beitrag leistet…

… schaffen wir es gemeinsam das marine Ökosystem wieder zu verbessern und der Tierquälerei Einhalt zu gebieten.

Hai, mach mit beim Artenschutz!
Hai, mach mit beim Artenschutz!

Was Aurelia e.V. tut

Aurelia e.V. hat in den vergangenen fünf Jahren  über viertausend SchülerInnen einen Sharkproject-Vortrag an der Schule vermittelt. Darauf sind wir stolz und wir machen weiter.

Was jeder tun kann: Augen auf beim Fischeinkauf!

Wer kein Haifleisch kaufen möchte sollte wissen, unter welchen Namen Haifleisch im Handel angeboten wird: Seeaal, Speckfisch, Dornfisch, Königsaal, Steinaal, Forellenstör, Seestör, Wildstör, Kalbfisch, Schillerlocke. Das alles sind Produkte aus Dornhai, Grauhai oder Heringshai. (Info: Sharkjournal)

Was den Tierschutzorganisationen hilft

Unterschriften-Aktionen / Petitionen sind dann effektiv, wenn sich richtig viele Menschen daran beteiligen.- Da kann man immer mitmachen, auch dann, wenn man gerne unterstützen möchte, aber nicht spenden kann.

Was die Delfine und Wale schützt

Wal- und Delfinsichtungen nur von und mit zertifizierten Umweltschutz-Organisationen unternehmen, die sich an klar definierte Vereinbarungen halten, Delfine z.B. nicht anfüttern oder mit Booten verfolgen.

Was die Organisationen für die Nachhaltigkeit tun

Beide Organisationen, WDC, Whale and Dolphin Conservation und SHARKPROJEKT sind mit gut gemachten Seiten im Internet vertreten und bieten jede Menge Bilder und weiter führende Informationen. Sie sind seit Jahren weltweit mit Erfolg bemüht die bedrohten Arten zu schützen und wir sagen danke, weiter so!

Beispiel-Programm Biologie Klassenfahrt Italien

So könnte auch Ihr Klassenfahrten Programm Italien für Ihr Biologie Profil  aussehen:

  • BLUEFIELD KüstenWerkstatt
  • Besuch Grotta Gigante
  • BLUECITY Venedig – das historisch-geographische Städte-Planspiel
  • WWF Meeresschutzgebiet
  • lecture zur Biodiversität der Region
  • Labor-Workshop
  • BLUEFLOWER – Vegetationsaufnahme
  • MORIGENOS Institute für Delphinforschung

Wenn Sie sich über die Aurelia eigenen Lern-Module des BLAUEN STUDIENFACHPROGRAMMS vorab erkundigen möchten, schauen Sie bitte hier:
HANDWERKSZEUG AUS DER KREATIV-WERKSTATT
Experimentelle Aurelia Lern-Module
Freiluftschule – draußen lernen und forschen

Fragen Sie doch einfach mal kostenfrei und unverbindlich an!

https://klassenfahrten-fachprogramme.de/fachprogramme/anfrage/ (0228-92983733)
Kostenfreie Anfrage Klassenfahrten Programm Biologie in Italien

Geographie Fachprogramm für Spanien Klassenfahrt Barcelona

Barcelona

Geomorphologie, Ökologie, Biodiversität in Salz-Süsswasser-Übergängen

Unsere Experimentellen Aurelia Lern-Module sind Teil des  BLAUES STUDIENFACHPROGRAMM GEOGRAPGHIE UND BIOLOGIE. Sie sind angelehnt an den Unterrichtsstoff der gymnasialen Oberstufe und die aktuellen Abitur-Themen. Außer der Lizenz zur Nutzung aller Experimentellen Aurelia Lern-Module gibt es für die SchülerInnen an der Costa Brava FachVisits und lectures zu den Themen Geomorphologie, Ökologie, Biodiversität in Salz-Süsswasser-Übergängen, die wir vermitteln aus unserem AEAN-Netzwerk.

Für Ihr BLAUES STUDIENFACHPROGRAMM GEOGRAFIE / BIOLOGIE stehen Ihnen unsere Experimentellen Aurelia Lern-Module zur Verfügung.

Experimentelle Aurelia Lern-Module stehen jeweils unter dem Motto der Nachhaltigkeit. Die TeilnehmerInnen werden selbstorganisiert draußen lernen und arbeiten und dabei eine Menge Spaß haben. Den Lernerfolg bestätigen uns Studienräte/Studienrätinnen deutschlandweit.

Folgende Module für selbstorganisiertes Lernenschlagen wir Ihnen für die Fachbereiche Geographie und Biologie Fachbereich vor:

  • BLUEFIELD KüstenWerkstatt
  • BLUESHELL – Bestimmung mariner Fauna
  • BLUEFLOWER Vegetationsaufnahme
  • BLUECITY historisch-geographisches Planspiel BARCELONA

Weitere Fachprogramme, die wir gerne in Spanien für Sie anmelden

Geführte Exkursion mit FachLecture im Naturschutzgebiet ESPAIS a la BAIXA TORDERA mit

a) Info zur Biodiversität in Salz-Süsswasser-Übergängen und zu invasiven species der vorgelagerten Küste/Marinen Region unter Beantwortung der Frage, durch welche anthropogenen Einflüsse die Verbreitung invasiver Arten versträrkt wird

b) Geomorphologie der Küste/ Küstenerosion und Abhilfe-Maßnahmen im Sinn nachhaltiger Regionsentwicklung und einer nachhaltiger Tourismuswirtschaft

Bucht / Küste Costa Brava - Spanien
Wie verändern sich die Küsten der Costa Brava?

FachLecture zu dem Citizen Science-Projekt Seawatchers und Exkurs zu der Problematik „marine litters“/Plastikmüll (die Organisation ist mit der Universität Barcelona vernetzt).

Gefahrt für die Welt: Plastkmüll im Meer
Klassenfahrten-Fachprogramme zu Plastikmüll im Meer. Angestrebter Lernerfolg: Nachhaltiger Umweltschutz

 

 

Klassenfahrten Italien Sizilien – Programm Naturwissenschaften

Das Mittelmeer Italien - Sizilien

Blaues Studienfachprogramm Italien-Sizilien – Westküste zu Meeresbiologie, Ökologie und Naturwissenschaft

Für Ihre Studien-Klassenfahrt Italien-Sizilien bieten wir folgende Lernmodule, einschließlich der Stadtrallye Trapani an. Zur Wissensvertiefung schlagen wir Ihnen jeweils passend zum Aurelia Lernmodul weitere Fachprogramme vor, die Partner unseres Netzwerkes anbieten.

Diese Aurelia Lern-Module stehen Ihnen für Ihre Studienfahrt zur Verfügung:

BLUECITY – Stadtrallye Trapani – das Planspiel

Eränzend zur Stadtrallye Trapani empfehlen wir den Besuch des Fischmarktes Trapani.

BLUEFIELD – KüstenWerkstatt

Die BLUEFIELD KüstenWerkstatt ist ein idealer Einstieg in das Thema „Naturforschung“.

Die Insel/Küste der Ägadischen Insel hat über 400 Grotten und ist umgeben vom grössten Meeresschutzgebiet  Europas AREA MARINA PROTETTA ISOLE EGADI. Hier können die Kursteilnehmer ihr Wissen vertiefen. Wir empfehlen, ergänzend zu den Inhalten der BLUEFIELD – KüstenWerkstatt eine meeresbiologische Exkursion mit lecture zur Biodiversität des Schutzgebietes und hier im speziellen zu den Seepferdchen oder zu Mönchsrobben.

und/oder

eine Tour zum sogenannten „Tempelberg“ in Trapani Monte Erice. Dort gibt es einen FachVisit CITTA della SCIENZA mit lecture zur Forschung im Bereich „Subnukleare Physik“, „Angewandte Geophysik“, „Seismographie“, „Ozeanographie“, „Meteorologie“ , „Meeresbiologie/Intelligenzforschung Oktopus“ in Kooperation mit der Uni Palermo.

BLUEFLOWER –  Vegetationsaufnahme

Das Lernmodul BLUEFLOWER –  Vegetationsaufnahme empfehlen wir im Anschluß an ein FachVisit Riserva naturale Orientale Salina di Trapani – WWF Schutzgebiet. Die Lecture zur Enstehung der Salinen, zur Flora und speziell Fauna des Schutzgebietes, monitoring Flamingos, lecture „Anpassung an extreme Habitate“ gibt weiterführende Auskunft zu den örtlichen Gegebenheiten, schützenswerter Fauna und Flora.

Passend zu Ihrem Klassenfahrten-Fachprogramm Sizilien empfehlen wir an dieser Stelle auch einen Abstecher ins MUSEO del SALE.

salz
Salzberg / Salzgewinnung

BLUESHELL – Bestimmung mariner Fauna und Symbiosen

Wir empfehlen einen geführten Schnorchelgang im Mittelmeer in Verbindung mit dem Aurelia Modul  BLUESHELL – Bestimmung mariner Fauna und Symbiosen.

Bunte Fische

Aurelia e.V. für Nachhaltigkeit

Für Aurelia e.V. steht Nachhaltigkeit an erster Stelle. Damit die Italien Klassenfahrt für die Kurs-TeilnehmerInnen nachhaltig als positiv und lehrreich bewertet wird, empfehlen wir aureichend freie Zeit einzuplanen.

Wenn Sie an Betriebsbesichtigungen zu nachhaltiger Lebensmittelgewinnung /-verarbeitung interessiert sind, raten wir zu einem Besuch eines Öko-Agrarbetriebes/Produktion nachhaltiger Lebensmittel wie Wein, Kapern, Oliven oder Käse.  Zur Abrundung dieses Programmpunktes kann z.B. ein workshop zur Käseherstellung für die TeilnehmerInnen spannend sein.

Anfrage

Fragen Sie hier kostenfrei und unverbindlich Ihr individuell ausgearbeitetes „Blaues Studienfachprogramm Italien-Sizilien -Meeresbiologie, Ökologie und Naturwissenschaft“ an:  ANFRAGE

Für Ihre Klassenfaht Chemie / Klassenfahrt Mathematik sprechen Sie uns bitte auf unsere Modulvaroiationen an!  ANFRAGE

Logi Aurelia e.V. mit italienischer Flagge und Palme
Palmen, Orangen, Meer und Strand und dazu wissenschaftliche Programme für die Studienklassenfahrten nach Italien. – So läßt es sich in bester Laune mit Spaß lernen! © Aurelia e.V.

LUPUS – WÖLFE in EUROPA – das Wildnis-Fachprogramm für Schulklassenfahrten, Projekttage und Studienklassenfahrten

Wölfe. Klassenfahrten Programm Module LUPUS Nachhaltigkeit.

BLAUES STUDIENFACHPROGRAMM ALPINA – Lupus für Klassenfahrten zu Nachhaltigkeit

Es gibt wieder frei lebende Wölfe in Deutschland

Die ersten zwei (!) freien Wölfe wurden 1998 auf einem Truppenübungsplatz in der Lausitz gesichtet Im Jahr 2000 waren es sechs. Heute finden sich erste Rudel auch in Brandenburg, Niedersachsen bis hin zum Teutoburger Wald, im Bayrischen Wald und den bayrischen Alpen. Auch in unseren Nachbarländern Österreich, Schweiz, Frankreich und Italien und vereinzelt in Schweden und im spanischen Baskenland ist er wieder anzutreffen.

Unser Klassenfahrten Programm LUPUS führt auf die Fährte der Wölfe

Die Teilnehmer haben oft Gelegenheit, Wölfe oder ihre Spuren in freier Natur zu  beobachten, erfahren spannende Details über das Sozialverhalten im Wolfsrudel, über Ausbreitung, Jagdverhalten, über das berühmte Wolfsgeheul.
Wir betrachten die viele Jahrtausende alte Beziehung zwischen Mensch und Wolf, seine Bedeutung und Unersetzbarkeit zum Erhalt oder zur Wiederherstellung des ökologischen Gleichgewichtes und stellen Projekte und Schutzorganisationen und ihren Einsatz zum Schutz der  Wölfe vor.

Wölfe im Schnee
Wolfsrudel im Schnee. Wilde, beeindruckence Tiere, wie Wölfe, emotionalisieren die Schüler und machen sie neugierig.

KLASSENFAHRTEN PROGRAMM-MODULE

Programm-Module LUPUS für Klassenfahrten der 6.-10. Klasse:

Wildbeobachtungs-Exkursionen und lectures zum Thema „Biodiversität und ökologisches Gleichgewicht
Biotop-Pflegeeinsätze BLUEWORK-volunteering in Waldregionen
– workshop (soziopädagogisch) „Spiel & Regel – Soziales Verhalten im Rudel
– Von Wölfen lernen – Wölfe verstehen, ein- oder mehrtägige workshops. Themen: Verhaltensbiologie, Wie erstellt man einen Verhaltenskatalog? Exkurs zum Unterschied frei lebender Wölfe und Wölfen in Gehegen

Programm-Module LUPUS Gymnasiale Oberstufenkurse für Klassenfahrten / Kursfahrten Biologie, Naturwissenschaften (allg.), Sozialwissenschaften, Ethik / Politik:

– Wildbeobachtungs-Exkursionen und lectures zum Thema „Biodiversität und ökologisches Gleichgewicht
– Von Wölfen lernen – Wölfe verstehen, ein- oder mehrtägige workshops. Themen: Verhaltensbiologie, Wie erstellt man einen Verhaltenskatalog?, Exkurs
zum Unterschied frei lebender Wölfe und Wölfen in Gehegen
– workshop „Moderne Methoden der Verhaltensforschung“ (Ethologie)
– lecture „Wolfsmanagement“ in Europa (Schutzprojekte, ihre Arbeit, aktuelle Forschung, Umweltpolitik)
– lecture „Genetische Differenzierung / Hybriden / Faunenverfälschung
– Herdenschutz von Nutztieren – z.B. durch aversive Konditionierung

WO FÜHREN DIE KLASSENFAHRTEN PROGRAMM-MODULE LUPUS HIN?

Für Klassenfahrten der 6.-10. Klasse nach Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen (Teutoburger Wald) Sachsen/Lausitz, Bayern sowie Österreich (Niederösterreich, nördl. Wien) werden die Module angeboten.

Die Programm Module LUPUS können auf Kursfahrten / Studienklassenfahrten der gymnasialen Oberstufe zusätzlich gemacht werden in der Schweiz in Graubünden und im Engadin, und außerdem in Italien in Parco Naturale delle Alpi Maritime (Region Piemont).

 

Anfrage bei Aurelia e.V.
Anfrage Aurelia e.V. Klassenfahrten Programm für Nachhaltigkeit.

 

 

Optimale Vorbereitung auf Abitur-Prüfungen Biologie, Chemie, Physik, Mathematik, Geographie

Delfin

Sehr geehrte SchulleiterInnen und Lehrkräfte,

wir bieten für gymnasiale Oberstufenkurse und Leistungskurse Biologie, Chemie, Physik, Mathematik und Geographie unsere Blauen Studienfachprogramme an allen Küsten Europas, in vielen limnologisch-interessanten, alpinen und auch urbanen Regionen an.

 

Die Blauen Studienfachprogramme sind entwickelt zur Durchführung während Klassenfahrten / Studienklassenfhrten

Integriert in verschiedene Aktivitäten wie praktische Feldversuche, geführte Schnorchel- und Tauchgänge, Trekking- und Schiffsexkursionen, Labor-workshops, Whalewatching und Wildtierbeobachtungen finden zum Beispiel folgend gelistete Themenbereiche als optimale Vorbereitung auf Abitur-Prüfungen Berücksichtigung und Anwendung:

BIOLOGIE: Genetik / Evolutionsbiologie, Zeigerorganismen, Gewässergütebestimmung, Aquatische Ökologie / Systeme, Fliessgewässerökologie, Meeresbiologie / Biodiversität mariner Lebensräume, Populationsdynamik, Nachhaltige Bewirtschaftung / Schutz von Ökosystemen, Vegetationsaufnahme, Verhaltensforschung uvm.

PHYSIK: Lichtelektrische Effekte / Lichtbrechung, Elektromagnetische Schwingung / Magnetsinn / magnetische Felder, Biosonar / Interferenz / Echoorientierung, Wellenmessungen, Kernphysik / Quantenpyhsik / Heisenberg`scher Effekt, Partialdruck / Daltonsches Gesetz uvm.

CHEMIE: Das aromatische System (am Beispiel Pyridin / Eibisch), Säure-Basen-Begriff nach Brömsted, Autoprotolyse / Wasser, Farbstoffe / Pigmente / Farbigkeit, Phenole / Pflanzen-„Kommunikation“, Bodenchemische Parameter, Biomineralisation uvm.

MATHEMATIK: angewandte Stochastik / Telemetrie / ein- u. zweiseitige Hypothesentests, SIS-Modelle / Differentialgleichungen, Lotka-Volterra-Gleichung, Matrizenrechnung und Metapopulationen / Fixvektoren uvm.

GEOGRAFIE: Anthropogene Einflüsse in geoökologische Kreisläufe und Prozesse / Beispiel Meeresschildkröten u.a., Energieversorgung unter den Aspekten Ökologie-Ökonomie-Nachhaltigkeit / Geothermie, nachhaltige Forst- und Fischereiwirtschaft, nachhaltiger Tourismus als Wirtschaftsfaktor, Waldökologie/ Projekt Weisstanne, die BIOSFERA als Musterbeispiel nachhaltiger Regionsentwicklung, Randeffekte / Habitatsfragmentierungen, nachhaltige Stadtentwicklung / Urbane Biodiversität, invasive Arten uvm

Anmeldungen zur Teilnahme Ihrer Kurse an einem der Blauen Studienfachprogramme an über 30 Zielregionen nehmen wir unter an: +49-(0)228-929 837 33 Mo-Fr.10.00 h bis 15.00 h – oder lassen Sie uns per mail eine Nachricht zukommen. Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag und verbleiben

mit freundlichen Grüssen

Aurelia e.V. +49 (0)228-929 837 33
Kontakt +49 (0)228-929 837 33

TEAM Aurelia e.V.
-Programmentwicklung-