ArtenschutzBlaues StudienfachprogrammKlassenfahrten-ProgrammKlassenfahrten-Programmnachhaltige BildungNachhaltigkeitNachhaltigkeitNaturSozioKultur

BNE Fachprogramm Klassenfahrt Amsterdam

Tulpenfeld. Klassenfahrt Amsterdam zum weltgrößten Handesplatz für Blumen

Blaues Studienfachprogramm Klassenfahrt Amaterdam

Schwimmende Wohnhäuser, der weltgrößte Handesplatz für Blumen und artgerechte Tierhaltung

Die Niederländer haben der See viel Land abgetrotzt, Deiche gelegt, Flutabwehrsysteme errichtet. Unsere Nachbarn sind erfindungsreich, kreativ, lebenslustig und tolerant. Sie erstaunen mit Superlativen der besonderen Art: So ist etwa die berühmte FLORAHOLLAND der weltgrösste Handelsplatz für Blumen und Pflanzen. Rotterdam ist einer der grössten Seehäfen der Welt und absolut der grösste Tiefwasserhafen Europas. Die Deltawerke sind die grössten Sturmflutbarrieren der Welt! Und im sogenannten „Goldenen Zeitalter“ schufen über 700 niederländische Maler über 70.000 Gemälde – gigantisch!

Niederländer sind Trendsetter wenn es um nachhaltige landwirtschaftliche Entwicklung und ökologische Stadtentwicklung geht: Sie haben das RONDEEL erfunden, eine weltweit einzigartige Freianlage zur artgerechten Hühnerhaltung. Oder kennt Ihr „Ben & Jerry“ -Eiscreme? Das Unternehmen unterstützt das Projekt „caring dairy“ für umwelt- und naturschützende Landwirtschaft mit artgerechter Tierhaltung. Der berühmte „Beemster Käse“ wird ebenfalls trickreich ökologisch produziert: Je länger die Milchbauern das Vieh auf dem Beemster Polder weiden lassen, desto mehr bezahlt die Käserei pro Liter Milch!

In Amsterdam, Den Haag oder Rotterdam findet Ihr überall mit „urban-gardening“-Projekten begrünte Dachflächen und Bürohauswände, mittten in der Stadt wird Gemüse aus „urban farming-Anlagen“ direkt verkauft und somit CO2-neutral. „urban beekeeper“ machen deutlich, daß es sich lohnt, Balkone, Terrassen und Gärten bienenfreundlich zu bepflanzen. Und Unternehmen wie FLOATBASE entwickeln Musterprojekte für schwimmende Wohnhäuser und Büros – vieles davon möchten wir Euch zeigen!

So könnte Eure BNE Klassenfahrt Amsterdam aussehen

Schiffe in der Gracht in Amsterdam
Klassenfahrt Holland mit Grachten-Tour in Amsterdam

Das Blaue Studienfahprogramm Klassenfahrt Amsterdam setzt sich zusammen aus den beliebten Aurelia Lernmodulen und spannenden Besuchtsterminen, wie in folgendem Ablauf beschrieben.

1. Tag: Ihr reist bequem mit der Bahn an und schlendert von Amsterdam Centraal an den vielen Grachten vorbei direkt zum Hostel. Am besten lernt Ihr dann die freundlichen Amsterdamer und ihre tolle liberale Stadt mit unserem Modul BLUECITY Amsterdam kennen:

Wir spielen hier Team gegen Team das Märchen „Hans im Glück“ – nur andersrum: Im Märchen startet Hans mit einem Goldklumpen und er tauscht und tauscht mit jedem, der seinen Weg kreuzt und tauschen mag, bis er am Ende einen Stein in der Tasche hat. Wir tauschen andersrum: Jedes Team besorgt sich vor dem Start der Rallye einen Start-Gegenstand, der im Lauf der Tour in etwas, das in Euren Augen wertvoller ist, umgetauscht wird.Zwischen „Nieuwe Heerengracht“ und „Plantage Middenlaan“ startet die Tour in Richtung Dam – einem der berühmtesten Plätze Amsterdams.
Eure Wege haben viel mit Wasser zu tun und beim Queren der unzähligen Grachten erfährt man so manches über die Geschichte der Niederlande, über geographische Höhenmeter die unter dem Meeresspiegel liegen, über den jahrhundertelangen Erfolg niederländischer Kaufleute und mit etwas Glück entdeckt Ihr das eine oder andere „offene Künstleratelier“ oder kommt ins Gespräch mit einem der vielen Hausboot-Bewohner, die auf einer der vielen Grachten ihr schaukelndes Zuhause haben.

Macht heute Abend in der pulsierenden Metropole nicht zu lange – denn morgen geht es sehr früh los um zu erleben, wie die Uhren auf der weltgrössten Pflanzen-Messe ticken

2. Tag: Legt einen schnellen Start hin, denn um 7.30 h wartet Euer Guide um Euch die FLORAHOLLAND zu zeigen (in Aalsmeer bei Amsterdam/Aussenbezirk). Ihr erlebt live die Versteigerung und die Händler-Hektik inmitten von Grünpflanzen, Orchideen, Rosen und anderen Blüten aus aller Welt, die hier gehandelt werden. Es kommt nicht von ungefähr, daß jährlich niederländische Floristen den Blumenschmuck auf dem Petersplatz in Rom zum österlichen „urbi et orbi“ gestalten. (Dauer ca. 2 h/ Kosten 10 Euro p.P./ab 20 Personen)

Danach habt Ihr eine Pause verdient. Am Nachmittag startet Ihr mit BLUEQUEST eine Umfrage zum Thema „Wie hoch schätzen die Amsterdamer die Lebensqualität in ihrer Stadt ein“.

Der Abend bietet sich für eine kulinarische Tour an – Amsterdam bietet eine breite Palette an indischen, indonesischen, italienisch, chinesischen, belgischen oder mexikanischen Restaurants und Kneipen an. Vom edlen holländischen Käsefondue bis zum Tex-Mex-Burger werdet Ihr alles finden.

3. Tag: Nach dem Frühstück leiht Ihr am besten Räder aus denn per Rad ist die Entfernung zu den Waterbuurt West Wasserwohnhäuern gut zu schaffen. Dort werdet Ihr um 11.00 h erwartet (freibleibend auch alternative Adresse) Hier werden schwimmende Wohn- , Lebens- und Arbeitsumfelder kreativ geplant und umgesetzt. Finanziell interessant, nachhaltig, energiesparend und langlebig – sustainable engineering! (Dauer ca. 1.5 h)

Der Nachmittag bleibt frei für Eure eigenen Pläne.

4. Tag: Zum Frühstück heute Honig aufs Brötchen – um 11.00 h wartet das Projekt „I LOVE BEEING“ Amsterdam auf den Besuch Eurer Gruppe. In einem kurzen Input erfahrt Ihr, wie Imkerei und urban beekeeping funktioniert und warum diese Projekte zum internationalen Schutz der Bienenvölker so wichtig ist. CHALLENGE 2020 wird Euch vorgestellt: Bis dahin sollen 100 Millionen Menschen zu diesem Thema sensibilisiert werden, 15 Millionen Hektar bienensicherer Lebensraum soll für 25 Millionen Bienenvölker entstanden sein. Hier wird eine online I Love Beeing Community zum Erreichen dieser Challenge erstellt, an der Ihr teilnehmen könnt! (Dauer ca. 3 h/ Kosten 18 Euro p.P. inclusive Einführungskurs und Kostprobe)

Lasst Euch erklären, welche Blumen bienenfreundlich sind – und erstellt mit dem Modul BLUEFLOWER eine Vegetationsaufnahme unter diesem Aspekt – mitten in der Stadt!

Der weitere Tag steht für Stadtbummel, Grachtentouren, Bootsfahrten zur Verfügung – chillout in Amsterdam.

5. Tag: freie Zeit bis Rückreise – Ende der Klassenfahrt Amsterdam

ANFRAGE Blaues Studienfahprogramm Klassenfahrt Amsterdam

Info: Preise können sich verändern. Deshalb sind diese Angaben hier ohne Gewähr.

Tipp: Das könnte Sie auch interessieren: https://klassenfahrten-fachprogramme.de/2019/03/nachhaltigkeit/amsterdam-bne-klassenfahrten-programme/

Ein Gedanke zu „BNE Fachprogramm Klassenfahrt Amsterdam

Kommentare sind geschlossen.