Klassenfahrten-ProgrammKlassenfahrten-ProgrammKlassenfahrten-StadtrallyeKulturKunst & KulturPolitikSozialwissenschaftenSozioKulturSozioKulturUmweltpädagogikUmweltpädagogikUniversitätUniversität

Klassenfahrten-Programme: EU, BREXIT, Geschichte der Europäischen Union

Programmvorschläge für Ihre Klassenfahrt Brüssel zum Thema EU – BREXIT – Geschichte der Europäischen Union

Brüssel Bilder

Wir alle verfolgen seit Wochen die heissen Diskussionen um den BREXIT, bleibt Grossbritannien in der EU oder mit welchen Veränderungen in Wirtschaft, Politik, Sicherheit und europäisches Recht haben wir zu rechnen, wenn die Briten die EU verlassen?

Aus aktuellem Anlass, werden wir im unten genauer beschriebenen Blauen Studienfachprogramm der Region Aachen-Brüssel-Brügge einen fachlichen Austausch zum Thema BREXIT auf Wunsch integrieren!

Klassenfahrt Belgien Brüssel und Brügge

1. Tag: Anreise – Bezug des Hotels/der Unterkunft – Stadtrundgang mit dem Aurelia Lernmodul BLUECITY – Stadtplanspiel Brüssel. Die selbsterklärende Stadtrallye hat Politik, Kunst und Lebensart zum Schwerpunkt. – Danach freie Zeit

2. Tag: Besuch und Referat EU-Parlament – Pause – anschl. Besuch ständige Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei der Europäischen Union (Überblick über die Arbeit der Landesvertretung Berlin, eingehend auf aktuelle europäische Themen) und /oder Besuch eines Büros der deutschen Bundesländer/zuständig für die Interessenvertretung der Bundesländer in Brüssel.

3. Tag: Exkursion  BRÜGGE „European Networking“ – Besuch und Referat / in Kooperation mit dem „Netzwerk Europäische Bewegung Deutschland“ im „College of Europe“ /transnationale berufliche Netzwerke/ innereuropäische Mobilität in Bildung und Ausbildung.
anschl. Fahrt nach Oostende – freie Zeit am Strand

ODER

Klassenfahrt Deutschland – Aachen

1. Programm: „European Networking – historisch betrachtet„, kultur-historische Exkursion entlang der „Route de Charlemagne“, Karl der Grosse und die Frühgeschichte eines europäischen Gedankens – mit Besuch des „Centre Charlemagne“, Besuch des Kaiserdomes zu Aachen in dem seit dem 9. Jdht. dt. Kaiser gekrönt wurden.

2. Programm: CAMPUS Projekt: Besuch/Kontaktbesuch im „SuperC“ dem RWTH (Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen) , die Dreiländerregion Maastricht-Lüttich-Aachen gehört zu den herausragendsten und wichtigsten Bildungs- und Forschungsregionen Europas! Informations-Veranstaltung zum Studienangebot in Aachen.

3. Programm: Besuch „Internationales Zeitungsmuseum“. Die von Karl dem Großen verbreitete „Minuskelschrift“ ist die Grundlage heutiger Kleinbuchstabenschrift. Medienkultur historisch und aktuell betrachtet, bis hin zu Radio- , TV- und Neuen Medien und zur Frage welche Medien wir in Zukunft nutzen werden. Eine multimedial aufbereitete Ausstellung von der Revolutionierung der Nachrichtenverbreitung im 17. Jhdt. bis zur Geschichte der Zensur…

4. Tag: Referat „Ökonomie und Nachhaltigkeit – die Umweltpolitik der EU“ – Besuch einer Repräsentanz wie z.B. E.ON AG oder Vattenfall AB
Besuch ausserdem möglich bei: Vertretungen/EU-Repräsentanzen von Stiftungen, Firmen, Banken, Beratungsunternehmen, Verbänden, Dachorganisationen, Kirchen. (Brüssel)

nachmittags: Besuch der NATO/Civil Office mit Informationsveranstaltung zum Arbeitsbereich/Aufgabenbereich des Office.
anschl. freie Zeit in Brüssel

5. Tag: freie Zeit bis Start der Rückfahrt/Rückreise/Rückankunft

Weitere Klassenfahrten-Fachprogramme in Brüssel, Gent, Brügge für Politik, Sozio-Kultur und Kunst

Politik

– Referat und Besuch EU-Kommission
– Besuch und Führung Justizpalast Brüssel (Prozessbeiwohnung nach Verfügbarkeit)
– Besuch der Deutschen Botschaft in Brüssel
Umweltpädagogik: Exkursion Universität Gent: Gemeinsame ERASMUS-MUNDUS-Programm der EU von Universität Gent und Universität Bremen – neuer Master-Studiengang, initiiert durch das Max-Planck-Institut für marine Mikrobiologie: Marine Biodiversität. Das ERASMUS-MUNDUS-Programm empfiehlt europaweit exzellente Ausbildungszentren – der neue Master of Science Studiengang „Marine Biodiversität“ der Uni Gent und Bremen entsprichten den Voraussetzungen zu dieser Empfehlung. Ausser dem Max-Planck-Institut sind in Bremen das Alfred-Wegener-Institu für Polar- und Meeresforschung, das Leibniz-Zentrum für Marine Tropenökologie beteiligt. Das Referat informiert über diese Studiengänge; für den naturwissenschaftlichen Fachbereich der Biologie, Chemie, Physik und Mathematik werden auch inhaltliche Projekte zum Thema „Marine Biodiversität“ organisiert (Exzellenz-Programme)

Sozialwissenschaften und Pädagogik
– SozPäd: Projekt Arkadia – „Visites guidées pour les enfants“: Arkadia hat ein Konzept „petit petons“ erarbeitet um SchülerInnen der 3.- 6. Klasse nicht nur die Sehenswürdigkeiten der Stadt zu zeigen und zu erklären, sondern ganz nebenbei lernen die Kinder den sicheren Umgang mit den Mitteln urbaner Mobilität oder in dem Konzept „pieds verts“ erfahren die Kinder etwas über die sehr spezifische Flora und Fauna ihrer Stadt, die Ökologie ihrer Wohnumgebung. Referat über die methodischen Ansätze und die Umsetzung dieses pädagogischen Projektes.

– Stadtentwicklung: „Das alte und das neue Brüssel: Hauptstadt Belgiens – Hauptstadt Europas„. Der Themenrundgang zeigt, wie aus Politik Architektur wird (ganztags)

Kunst
– Brügge: Exkurse „Altflämische Meister“ – Groeningemuseum der „schöne Künste“ 6 Jhdt. flämische Malerei –
– Gent: Milieu, die Künstlerviertel in Gent: Zuid-site/St-Pietersplein-Site/Citadelpark-Site/
– Gent: Architektur: Exkurs Henry van de Velde und der Bücherturm von Gent
– Gent: Museum der schönen Künste Gent: Exkurs Flämische Meister-Bosch-Rubens-Ensor (Vlaamse Kunstcollectie)
– Gent: S.M.A.K. Museum für aktuelle Kunst
– Brüssel: Antoine-Wiertz-Museum (Bildhauerei)
– Brüssel: BOZAR Centre for fine Arts
– Brüssel: Magritte Museum

Regio-Tipps Brüssel
– Besuch des Atomiums (Eintritt 5,70)
– Führung Chocolaterie Duval, 2 h, mit Kostprobe, 6,50
– Führung Belgisches Comic-Strip-Zentrum, 9,-
– Themen-Stadtführungen Brüssel („Königliches Brüssel“ mit Besuch des Königlichen Museums für Kunst und Geschichte, „Brüssel – die Hauptstadt Europas“ im sog. „Europa-Viertel“, „Gotische Pracht in Brüssel“ (Start am Grand Place)
– Stadtführungen in Brügge, Antwerpen oder Gent, 6,- p.P.
– Brauerei-Besuch ab 4,50
– Kohlebergwerk in Blegny, incl. Führung Zeche, Filmbeitrag, 2 h, 6,70
– suptropisches Schwimmbad Océade 13,50

Angaben ohne Gewähr.