Der Gardasee heute und damals

Urlaub am Gardasee – Italien ist immer eine Reise wert

In der „Welt am Sonntag“ (Nr. 17 vom 22.04.2012, Seite 75, „Gute Geister am Gardasee“ von Heike Weichler) las ich kürzlich in der Reisebeilage einen Bericht über ein Hotel der Luxuskategorie in Gargnano am Westufer des Gardasees, der mich sehr amüsiert hat.
Ich selbst habe vor vielen Jahren in diesem Ort meinen ersten Italien-Urlaub verbracht, den ich als wunderschön in Erinnerung habe.

Von Luxus war hier damals noch überhaupt nichts zu sehen und zu spüren, es war einfach ein kleiner, beschaulicher Urlaubsort am See, mit ganz viel Charme und eben typisch italienischem Lebensstil, der für uns Deutsche ja in dieser Zeit der Inbegriff unserer Urlaubssehnsucht bedeutete. Die leckeren Spaghetti und die unvergeßliche Pizza leisteten natürlich auch ihren Beitrag zu diesem schönen Urlaubsgefühl.

Von Gargnano am Gardasee nach Mailand und Verona

Vom nahen Hafen aus unternahmen wir kurze Seerundfahrten in kleinen Booten mit charmanten jungen Bootsführern; wir lernten andere Seeorte des Gardasees kennen, und hatten trotz – oder gerade wegen unseres kleinen Budgets – dabei unheimlich viel Spaß und Freude.
Eine Fahrt mit dem Bus nach Verona und Mailand zählte zu den Höhepunkten unseres Urlaubes. Die Mailänder Scala und die Arena in Verona werde ich nicht vergessen.
In Mailand hatte ich dann leider meinen Bus für die Rückfahrt nach Gargnano verpaßt, die Scala hatte mich in ihren Bann gezogen. Nun war mein Portemonaie auch nicht mehr voll genug, um eine Bahnkarte zu kaufen – was tun? – Mir blieb also nichts anderes übrig, als per Anhalter zu reisen. Ein LKW hielt an, der Fahrer fragte nach meinem Ziel und ich stieg ein, trotz aller Angst. Dieser LKW-Fahrer war unheimlich nett und freundlich, er hatte wohl Mitleid mit mir. Jedenfalls brachte er mich bis nach Gargnano direkt vor die Tür meiner Pension, Gott sei Dank!

Luxus am Gardasee

Der eingangs erwähnte Bericht über die Luxushotels am Gadasee, die es zur damaligen Zeit überhaupt noch nicht gab, haben mich – ehrlich gesagt – schmunzeln oder zum Teil laut Lachen lassen. So viel Service, so viel Reichtum, so viel Überheblichkeit und so viele Extrawünsche der dort wohnenden Gäste möchte ich gar nicht erleben. Ob diese Menschen, die kaum wissen wohin mit ihrem Geld, überhaupt noch Zeit und Freude an dieser schönen Gegend empfinden können, wo sie doch immer daran denken müssen, ob sie auch die beste Suite haben und das köstlichste Menue bekommen? Ausserdem müssen sie auch daran denken, ob hoffentlich ihre Juwelen auch nicht die Besitzer wechseln. Wir alle wissen, daß Reichtum nicht unbedingt auch Zufriedenheit bedeutet!

Der Gardasee mit seinem südlichen Klima, seiner tollen Lage und seiner wunderschönen Aussicht auf die Berge – von Riva an der Nordküste des Sees bis nach Sirmione ganz im Süden, ist und war schon immer ein herrliches Reiseziel, nicht weit von uns entfernt bietet es auch jedem Gast was er für sich wünscht. was er für sich wünscht.
GADASEE – Fahrt mal hin, es lohnt sich wirklich!

Fachprogramme für Studienklassenfahrten Gardasee

Wählen Sie einen Fachbereich für Ihre geplante Italien-Studienfhahrt, Klasenfahrt Gardasee oder  Kursfahrt mit Ihrem Leistungskurs oder schlagen Sie uns ein Thema vor und fragen Sie Ihr Fachprogramm an. Kostenfrei stellen wir Ihnen dieses gerne kurzfristig zu.

Hier finden Sie eine Auswahl Klassenfahrten-Fachprogramme sortiert nach Fachbereichen.

Über dieses Kontaktformular können Sie sofort Ihre Fachprogramm Gardasee-Anfrage starten.

Weitere tolle Bilder vom Gardasee haben wir HIER für die hinterlegt:

Eine Antwort auf „Der Gardasee heute und damals“

Kommentare sind geschlossen.