Von der Anfrage bis zur Blauen Studienfahrt

BLAues BLAtt

Neu ab April 2017 bei Aurelia e.V.:

🙂 mehr Leistung
🙂 bessere Übersicht
🙂 großzügigere Zahungsmodalitäten
🙂 schnellerer Zugriff auf alle Lernmodule

BLAUE STUDIENFAHRT – ganz einfach!

Sie suchen spannende und wissenschaftliche Programme für Ihre Klassenfahrt – dann sind Sie hier richtig.

Und so geht’s – vom Angebot bis zur Studienklassenfahrt:

1 Anfrage

Benennen Sie Ihren Fachbereich, Ihr Budget, die vorrs. Teilnehmerzahl und ob eine Studienfahrt in alpine Welten oder ans Meer geplant ist.

2 Angebot

Sie erhalten Daten und Details sowie einen Link zur PowerPoint- Präsentation für Ihren Elternabend.

3 Das Angebot sagt Ihnen zu
Schon jetzt erhalten Sie Zugang zu diesen Unterlagen:

Schon jetzt erhalten Sie Zugang zu diesen Unterlagen: Budget-Rechner , Vorlage Elterninformationsbrief, Teilnehmerliste, Vorlage Busanfrage, das OrientierungsModul BLUE COMPAS, sowie direkten Zugriff auf die Premium-Partner für Unterkunft.

4 Bestätigung des Angebotes

Die Anzahlung, 50% der Schutzgebühr (8,- bis 15,-) , ist innerhalb von 10 Tagen fällig.

5 Anzahlung erhalten

Bereits nach Eingang der Anzahlung erhalten Sie die Zugangsdaten für die Digital- Reiseführer (Italien/Schweiz) und unser zweites Modul BLUE ALPINE PIONEER bzw. BLUE MARINE PIONEER zur didaktischen Vorbereitung eines BLAUEN STUDIENFACHPROGRAMMES/Ihrer Studienfahrt.

6 Restzahlung

Nach Eingang der Restzahlung, 21 Tage nach Zugang der Rechnung, erhalten Sie den vollen Zugriff auf den Download-Bereich für alle Experimentellen Aurelia Lernmodule und Ihre Einladung für einen Sharkproject-Vortrag an Ihrer Schule. Die BLUECITY-Stadtrallye(s) stellen wir Ihnen per WeTransfer zur Verfügung. Wählen Sie nun in aller Ruhe Ihre zusätzlichen Programmpunkte aus und senden Sie uns das vorbereitete Formular innerhalb weiterer 5 Wochen zu.

7 Wir sind für Sie da

Bleiben Sie mit uns in Kontakt über E-Mail und telefonisch bis zum Ende der Studienfahrt.

Diese Infos (BlaBla) für Sie in unserem Flyer: BLAues BLAtt.

Zuschüsse für Klassenfahrten

Klassenfahrten für ALLE

Das Bildungsministerium wird eine schnelle Lösung anstreben.- Sie ließ die Zuschüsse für Klassenfahrten 2017 in ihrer Haushalsplanung unter den Tisch fallen.

Blogger
Blog klassenfahrten-fachprogramme.de

Die Zuschüsse sind wichtig für Schülerinnen und Schüler finanzschwacher Eltern. Ihnen wird im Sinne der Gleichbehandlung durch die zu beantragenden Zuschüsse die Teilnahme an jeder Klassenfahrt garantiert. Hierbei spielt es keine Rolle, ob die Klassenfahrt 300,- oder beispielsweise 400,- Euro kostet, ob sie in die Berge geht oder eine Städtereise oder eine Klassenfahrt ans Meer gemacht wird.

Quellen: https://www.welt.de/regionales/sachsen-anhalt/article161729088/Kein-Zuschuss-fuer-Klassenfahrten-und-https://www.mdr.de/sachsen-anhalt/landespolitik/zuschuesse-klassenfahrten-100-

Beliebteste Klassenfahrten Programme der Mittelstufe

Erlebnispädagogische Klassenfahrten

Teamgeist fördern auf Klassenfahrten

Sehen Sie sich unsere Programmvorschläge an und lernen Sie die Experimentellen Aurelia Lern-Module für die Mittelstufe, 8. bis 10. Klasse kennen! Erlebnispädagogische Klassenfahrten steigern die Selbstkompetenz (Wer bin ich?) und Fremdkompetenz (Wer sind die anderen?).

Bitte klicken Sie auf die Bilder!

Schweiz Klassenfahrten
BLUEADVENTURE Mountain Man – Hütten-Trekking in alpine Welten
Flyer Klassenfahrten Programm für 8. bis 10. Klasse
Aurelia Lernmodule für 8. bis 10. Klassen aller Schulformen
BLUEFIT- Aurelia Lernmodul
BLUEFIT- Aurelia Lernmodul für Gesundheit, Fitness und Konsumkompetenz.
 BLUEFAIR - Aurelia Lernmodul
BLUEFAIR – Das Aurelia Lernmodul zu gewaltfreier Kommunikation
Skifahren in der Gruppe
Skifreizeit im Engadin

Viele weitere Klassenfahrten-Programme finden Sie hier:

Blog

Kontakt | Referenzen | FAQ | Telefon 0228-929 837 33
Kostenfreie ANFRAGE – Programm für Klassenfahrten

Klassenfahrt finanzieren

Dies ist eine Information der Projekt Fundraising GmbH für alle, die eine Idee zur Finanzierung Ihrer Klassenfahrt brauchen

Logo Neue Masche
Mit Neue Masche können Schulklassen eine Spendensammelaktion starten.

Klassenfahrt finanzieren? So funktioniert die Neue Masche

Seit dem Jahr 2013 hilft Neue Masche verschiedenen Gruppen wie Sportmannschaften, Schulklassen oder Pfandfindern, ihre gemeinnützigen Projekte zu finanzieren.

Das Freiburger Start-Up-Unternehmen bietet verschiedene Produkte an, für die die jeweilige Gruppe Bestellungen sammelt. Pro Bestellungen landen dann 4€ direkt in der Kasse der Jugendgruppe. Gerade für finanziell eingeschränkte Schüler bietet sich dadurch die Möglichkeit, trotz des geringen Budgets, eine unvergessliche Klassenfahrt realisieren zu können. So können problemlos alle Schüler an dieser wertvollen Erfahrung teilhaben.

Die Lehrkraft oder ein engagiertes Elternteil meldet sich online bei Neue Masche an und erhält per Post alle wichtigen Unterlagen. Alle Schüler werden mit Produktkatalogen und Produktmustern ausgestattet. Bis zu einen Monat lang sammeln die Schüler fleißig Bestellungen bei Bekannten und Verwandten für die Produkte, die von Neue Masche angeboten werden. Pro Bestellung kann sich die Klasse über 4€ mehr in der Kasse freuen.

Die ganze Aktion stärkt zudem die Klassengemeinschaft, da die Schüler alle an einem Strang ziehen. Dazukommt, dass die Unterstützer für ihre Spende hochwertige Produkte als Gegenleistung erhalten.

Diese erfolgreiche Art des Spendensammelns stammt aus Schweden. Hier ist das Konzept schon seit 30 Jahren bekannt und beliebt. Der Gründer von Neue Masche, Benedikt Link, arbeitete eine Zeit lang in Schweden, wo er das Konzept kennen lernte. Seit 2013 unterstützt er nun von Freiburg aus viele gemeinnützige Projekte. Insgesamt konnten schon über 500.000 € Spenden dank des Start-Ups gesammelt werden. Das Erfolgskonzept basiert auf einem einfachen Prinzip: “Die Gruppen erweitern den Kreis der üblichen Unterstützer einfach”, so Benedikt Link. “Anstatt der üblichen Verdächtigen legt sich die ganze Gruppe ins Zeug und kann somit viel einfacher große Erfolge erreichen.” Das ganze Konzept von Neue Masche ist dabei risikofrei: Die Gruppe bezahlt nur die Boxen, die sie am Ende auch Bestellen. Es gibt keine Mindestbestellsumme und keine Vorkasse.

Mehr Infos zum Projekt unter www.neuemasche.com

Hier findet ihr weitere Ideen zum Spenden sammeln.

 

So finanzieren die Schüler einen Teil der Klassenfahrt selbst

Mit Hilfe von Neue Masche hat der ewige Kuchenverkauf ein Ende. Verantwortungsvoll hergestellte und günstige Produkte helfen dabei, schnell, einfach und risikofrei Spenden für ein gemeinsames Projekt zu sammeln. Die Schüler lernen dabei, selbst etwas beizutragen und auf andere zuzugehen um ihr Projekt vorzustellen und für einen gemeinnützigen Zweck zu sammeln. So wird die nächste Klassenfahrt garantiert zu einem ganz besonderen Erlebnis.

Infos unter: www.neuemasche.com

Dies ist eine Information der

Projekt Fundraising GmbH
Neunlindenstr. 8
D-79106 Freiburg

Experimentelle Lern-Module

Experimentelle Aurelia Lern-Module

Draußen arbeiten und lernen mit jeder Menge Spaß

Aurelia e.V. ist Entwickler für Experimentelle Lern-Module für Studienklassenfahrten. Alle Experimentellen Aurelia Lern-Module sind fachspezifisch und gleichzeitig interdisziplinär erarbeitet. Diese Anleitungen für selbstorganisiertes Lernen stehen unter dem Motto der Nachhaltigkeit.

Experimentelle Aurelia Lern-Module

Experimentelle Aurelia Lern-Module

BLUEFIELD – Küstenwerkstatt
für alle naturwissenschaftlichen Fachbereiche

BLUESHELL – Unterwasser Bestandsaufnahme, Bestimmungsarbeit mariner Fauna

BLUEFIT – Schnitzeljagd mal anders
das Selbstversorger Wochenspiel

BLUEFLOWER – Vegetationsaufnahme
kann auf jeder Klassenfahrt durchgeführt

BLUEQUEST – mensch+zahlen=statistik
das Planspiel Statistik begeistert für Mathe und SoWi

BLUECITY – Planspiel Stadtgenese
das Planspiel ab 10. Klasse

BLUEFAIR – Miteinander reden
Kommunikationstraining soziale Kompetenz ab 7. Klasse

Weitere Experimentelle Aurelia Lern-Module – jetzt vorbestellen für 2017!

BLUEMIND – das Praxis-Modul für Sozialwissenschaften, Psychologie und Politik

BLUEMONEY – der Lauf des Geldes, Daten und Fakten aus der Welt der Finanzen und Anleitung zur Erstellung einer Liquiditätsplanung

BLUE-AZZURRO-BLEU – der workshop zur Farbpigment-Herstellung der Farbe Blau

BLUEABACUS – Römischer Abakus, Theorie, Bau und Praxis für Mathematik Profil und Leistungskurse

BLUEFIBUNACCI  – angewandte Mathematik auf den Spuren des „Goldenen Schnitts“ in Architektur, Kunst und Natur

BLUE-MARINE(G)LITTER – der Kreativ-workshop zum design / upcycling von Schmuck aus „marine litter“

BLUE-STRUGGLE – der Kreativ-workshop zum design / upcycling von Objektkunst aus Strandgut.

Fragen Sie hier kostenfrei und unverbindlich an!

Hier vorbestellen für die nächste Studien-Klassenfahrt 2018

LUPUS – WÖLFE in EUROPA – das Wildnis-Fachprogramm für Schulklassenfahrten, Projekttage und Studienklassenfahrten

Wölfe. Klassenfahrten Programm Module LUPUS Nachhaltigkeit.

BLAUES STUDIENFACHPROGRAMM ALPINA – Lupus für Klassenfahrten zu Nachhaltigkeit

Es gibt wieder frei lebende Wölfe in Deutschland

Die ersten zwei (!) freien Wölfe wurden 1998 auf einem Truppenübungsplatz in der Lausitz gesichtet Im Jahr 2000 waren es sechs. Heute finden sich erste Rudel auch in Brandenburg, Niedersachsen bis hin zum Teutoburger Wald, im Bayrischen Wald und den bayrischen Alpen. Auch in unseren Nachbarländern Österreich, Schweiz, Frankreich und Italien und vereinzelt in Schweden und im spanischen Baskenland ist er wieder anzutreffen.

Unser Klassenfahrten Programm LUPUS führt auf die Fährte der Wölfe

Die Teilnehmer haben oft Gelegenheit, Wölfe oder ihre Spuren in freier Natur zu  beobachten, erfahren spannende Details über das Sozialverhalten im Wolfsrudel, über Ausbreitung, Jagdverhalten, über das berühmte Wolfsgeheul.
Wir betrachten die viele Jahrtausende alte Beziehung zwischen Mensch und Wolf, seine Bedeutung und Unersetzbarkeit zum Erhalt oder zur Wiederherstellung des ökologischen Gleichgewichtes und stellen Projekte und Schutzorganisationen und ihren Einsatz zum Schutz der  Wölfe vor.

Wölfe im Schnee
Wolfsrudel im Schnee. Wilde, beeindruckence Tiere, wie Wölfe, emotionalisieren die Schüler und machen sie neugierig.

KLASSENFAHRTEN PROGRAMM-MODULE

Programm-Module LUPUS für Klassenfahrten der 6.-10. Klasse:

Wildbeobachtungs-Exkursionen und lectures zum Thema „Biodiversität und ökologisches Gleichgewicht
Biotop-Pflegeeinsätze BLUEWORK-volunteering in Waldregionen
– workshop (soziopädagogisch) „Spiel & Regel – Soziales Verhalten im Rudel
– Von Wölfen lernen – Wölfe verstehen, ein- oder mehrtägige workshops. Themen: Verhaltensbiologie, Wie erstellt man einen Verhaltenskatalog? Exkurs zum Unterschied frei lebender Wölfe und Wölfen in Gehegen

Programm-Module LUPUS Gymnasiale Oberstufenkurse für Klassenfahrten / Kursfahrten Biologie, Naturwissenschaften (allg.), Sozialwissenschaften, Ethik / Politik:

– Wildbeobachtungs-Exkursionen und lectures zum Thema „Biodiversität und ökologisches Gleichgewicht
– Von Wölfen lernen – Wölfe verstehen, ein- oder mehrtägige workshops. Themen: Verhaltensbiologie, Wie erstellt man einen Verhaltenskatalog?, Exkurs
zum Unterschied frei lebender Wölfe und Wölfen in Gehegen
– workshop „Moderne Methoden der Verhaltensforschung“ (Ethologie)
– lecture „Wolfsmanagement“ in Europa (Schutzprojekte, ihre Arbeit, aktuelle Forschung, Umweltpolitik)
– lecture „Genetische Differenzierung / Hybriden / Faunenverfälschung
– Herdenschutz von Nutztieren – z.B. durch aversive Konditionierung

WO FÜHREN DIE KLASSENFAHRTEN PROGRAMM-MODULE LUPUS HIN?

Für Klassenfahrten der 6.-10. Klasse nach Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen (Teutoburger Wald) Sachsen/Lausitz, Bayern sowie Österreich (Niederösterreich, nördl. Wien) werden die Module angeboten.

Die Programm Module LUPUS können auf Kursfahrten / Studienklassenfahrten der gymnasialen Oberstufe zusätzlich gemacht werden in der Schweiz in Graubünden und im Engadin, und außerdem in Italien in Parco Naturale delle Alpi Maritime (Region Piemont).

 

Anfrage bei Aurelia e.V.
Anfrage Aurelia e.V. Klassenfahrten Programm für Nachhaltigkeit.

 

 

Nie mehr Jugendbegegnung auf Klassenfahrten in Europa für deutsche Schulen?

Offener Brief zur Organisation von Jugendbegegnung in Europa für deutsche Schulen

An das 
Bundesministerium für Bildung und Forschung
per Mail am 06.Oktober 2014

Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren,

wir sind ein gemeinnütziger Verein für ökologische, kulturelle und nachhaltige Bildung und befassen uns in der Hauptsache mit der Entwicklung von Bildungs- und Studienprogrammen i.d.R. für gymnasiale Oberstufe und Exkursionsgruppen deutschsprachiger Universitäten.

Für unsere Programmreihe für nachhaltige Bildung, BLAUES STUDIENFACHPROGRAMM MEERESBIOLOGIE OZEANOGRAPHIE ÖKOLOGIE,  kooperieren wir mit rund einhundert Partnern im gesamten europäischen Ausland – dies sind Umweltschutzorganisationen, Artenschutz-Organisationen, die Umweltbildungseinrichtungen vieler Nationalparks, Universitäten, Meeresforschungsinstitute, eine Vielzahl staatlicher und regionaler Forschungseinrichtungen. Dieses Programmangebot erfreut sich wachsender Beliebtheit und über diesen Erfolg freuen wir uns sehr.

Im Rahmen unserer Programmreihe BLUEsocialVISION – Soziales Lernen und Engagement – (script finden Sie bitte im Anhang)  haben wir bis dato auch die Organisation von ein – oder mehrtägigen bi-nationalen Jugendbegegnungen in Tschechien, Italien, Frankreich, Grossbritannien und Spanien für deutsche Schulen angeboten. Diese Begegnungen waren Bestandteil des Programmes einer Schulklassenfahrt/Studienfahrt in das jeweilige europäische Ausland.

Wir griffen den Gedanken der Orientierung zum Erwerb sozialer Kompetenzen, zu bürgerlicher Partizipation, zu schulischer und frühberuflicher Ausbildung und zum vielzitierten und allseits gewünschten europäischen Mobilitätsgedanken auf und starteten dieses Projekt mit viel Euphorie, Überzeugung und Idealismus.

Nach vier Jahren werden wir nun nach eingehender Diskussion im Team das Projekt „Organisation Europäischer Jugendbegegnung“ einstellen und möchten Ihnen aus der Innenanschau mitteilen, warum:

>> weiterlesen